Labor & Technik

  • Mischtechnik

    Dispergierer, Dissolver, Zahnscheibenrührer

    Anwendung

    Belüften, Emulgieren, Zerfasern, Zerkleinern, Desagglomerieren, Homogenisieren, Dispergieren von Feststoffen in Flüssigkeiten, Einarbeiten von Nanofüllstoffen.

     

    Ultraschalldispergierung

    Anwendung

    Desintegration, Homogenisation, Thermoplastverformung, Schutzlackentfernung, Feinsiebung.

     

    Kneter

    Anwendung

    Bearbeitung nicht fließfähiger, hochviskoser Medien

     

  • Imprägnieren

    Die Imprägniertechnik wird sowohl für die Herstellung von Prepregs (z.B. für Leiterplattenbasismaterialien, Elektroisolierstoffe und Leichtbaumaterialien) als auch für die Oberflächenveredelung oder Beschichtung von Folien und Papieren eingesetzt.

     

    Vertikalanlage für bahnförmige Materialien

    • Imprägnierung von bahnförmigen Materialien (z.B. Gewebe, Vliese, Papiere) aus Glas-, Kohle-, Natur- und Synthesefasern
    • Abzugsgeschwindigkeit 0,4 - 6 m/min
    • explosionsgeschützte Ausführung, daher auch geeignet für Harzsysteme mit flüchtigen und brennbaren Lösungsmitteln
    • Harzauftrag in Lösung oder in Schmelze
    • Trockentemperatur bis 200°C, regelbar in drei Zonen
    • Wärmeübertragung durch ein kombiniertes Umluft-Strahlungs-Wärmesystem
    • automatische Dokumentation der Betriebsparameter zur Qualitätsüberwachung

  • RTM-Technik

    Die RTM Technik ist ein Verfahren zur kostengünstigen Herstellung von Faserverbundbauteilen in größeren Stückzahlen. Mit einem Versuchswerkzeug werden Labormuster hergestellt.

  • Öfen

    Für die thermische Härtung stehen Öfen in verschiedener Größe und Ausstattung zur Verfügung.

  • Elektronenstrahlanlage

    Prinzip

    Elektronen werden von einer Glühkathode emittiert, in einem elektrischen Feld beschleunigt, über ein Magnetfeld abgelenkt und treffen auf das zu bestrahlende Objekt, welches mittels eines Schlittens mit unterschiedlicher Geschwindigkeit durch den Strahlenvorhang transportiert wird.

     

    Anwendung

    • »Kalte« Härtung von Reaktivharzsystemen
    • Bestrahlung von Harzen, Folien, Beschichtungen, (einlagigen) Prepregs, Pulvern etc.

  • Reinraum

    Es stehen drei Reinräume zur Verfügung

    • Sauberraum mit Laminarflowbox (Klasse 100) vornehmlich zur Herstellung dünner Schichten für optische Anwendungen
    • Modular aufgebaute Reinraumzone (12 m², Klasse 1000) mit integretierter Laminarflowbox (Klasse 100) zur Naßpräparation insbesondere zur LCD-Fertigung
    • Modular aufgebaute Reinraumzone (20 m², Klasse 1000) zur Display-Fertigung mit unterschiedlichen Technologien (Laminieren, LCD-Fügetechnik)
  • Oberflächenbehandlung mittels Korona & Niederdruckplasma

    Koronabehandlung

    Anwendung

    Aktivierung (Erhöhung der Oberflächenspannung) von Folien

     

    Niederdruckplasmaanlage

    Anwendung

    • Reinigung von Oberflächen
    • Aktivieren von Oberflächen (z.B. Erhöhung der Oberflächenspannung)
    • Ätzen von Oberflächen (z.B. Strukturierung von Si)
    • Beschichten von Oberflächen

     

  • Sprühtrocknung

    Anwendung

    Effiziente und sichere Sprühtrocknung von wässrigen und organischen Lösungen

    • Sprühtrocknen von Lösungen
    • Strukturumwandlung
    • Trocknen von Suspensionen
    • Agglomerien
    • Sprühkristallisation
    • Mikroeinkapselung and Umhüllung
  • Mikrowellentechnik

    Prinzip

    Die Mikrowellenalage ist zur universellen Materialprozessierung konzipiert.

     

    Vorteile durch Mikrowellenprozessierung

    • Volumetrische Aufheizung: Die Mikrowellen dringen direkt in das Material ein und bewirken somit einen unmittelbaren Energieeintrag im Produkt, d.h. nicht der Ofen, sondern nur das Bauteil wird geheizt, dies hat eine hohe Energieeffizienz zur Folge.

    • Homogene Aufheizung: Durch eine spezielle Mikrowellentechnologie, die eine sehr hohe Mikrowellenfeldhomogenität ermöglicht, ist auch die Verwendung metallischer Werkzeuge möglich

    • Reduzierte Produktionskosten: Durch wesentlich kürzere Anheiz-, Prozess-, und Abkühlzeiten im Vergleich zu herkömmlichen Prozessen (Autoklav)

     

    Anwendung

    • Prozessieren von Klein-, Mittel- und Großbauteilen

    • Herstellung von GFK und CFK Bauteilen

    • Sintern

    • RTM

    • Vakuumbeutel-/ Injektions-/ Infusionsverfahren

    • Vorheizen von Harzen