Jahresbericht 2014

mehr Info

Fraunhofer IAP

Polymerforschung nach Maß

Hochleistungsfasern für schnelle Autos, organische Leuchtdioden für flexible Displays oder künstliche Augenhornhäute als Implantate: Bereits seit über 20 Jahren entwickelt das Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP in Potsdam-Golm Polymere. Unsere Materialien und Verfahren decken den gesamten Bereich der Polymeranwendungen ab. Wir schaffen außerdem die Voraussetzungen dafür, dass die entwickelten Verfahren nicht nur im Labormaßstab, sondern auch unter Produktionsbedingungen funktionieren.

Wir arbeiten daran, dass biobasierte und synthetische Polymere den wachsenden Anforderungen unserer Partner genügen − dass die Endprodukte zum Beispiel immer langlebiger werden, säureresistenter, temperaturbeständiger, stabiler, pflegeleichter, gesundheitsverträglicher, umweltfreundlicher, kostengünstiger und immer einfacher und energiesparender in der Herstellung.

In dem 2012 eröffneten »Anwendungszentrum für Innovative Polymertechnologien« übertragen wir Prozesse zur Herstellung innovativer Materialien sowie neue Nanotechnologien vom Labor in den industrienahen Maßstab.

Aktuelles

19.1.2016 | Professor Böker wird Mitglied im Fachkollegium »Polymermaterialien« der DFG

Prof. Alexander Böker, Leiter des Fraunhofer  IAP, wurde in das Fachkollegium Polymermaterialien der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG gewählt. Damit wird seine erfolgreiche wissenschaftliche Arbeit im Bereich der Polymerforschung gewürdigt.

15.–24.1.2016 | Das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche

Vom 15.–24. Januar 2016 präsentiert das Fraunhofer IAP im Rahmen der nature.tec - Fachschau Bioökonomie - Forschungsergebnisse aus dem Bereich Biopolymere. Besuchen Sie uns am Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft in Halle 4.2/Stand 216!

5.1.2016 | Neuer Forschungsbereich

Seit dem 1. Januar 2016 gehört die bisherige Fraunhofer-Einrichtung für Polymermaterialien und Composite PYCO mit Standorten in Teltow und Wildau als sechster Forschungsbereich zum Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP. Dr. Christian Dreyer übernimmt kommissarisch die Leitung des Forschungsbereichs.

4.1.2016 | Mit Antikörpern Tumore schnell erkennen

Antikörper bekämpfen Viren und Bakterien. Sie heften sich auch an Krebszellen – in einer typischen, charakteristischen Weise. Fraunhofer-Wissenschaftler nutzen diese Eigenschaft, um Krebszellen in Gewebeproben nachzuweisen. Solche Schnelltests können Chirurgen bereits während der Operation anwenden – innerhalb weniger Minuten und ohne teures Gerät.

16.11.2015 | Drei Nachwuchsforscher mit Hugo-Geiger-Preisen geehrt

Auf den Münchner Wissenschaftstagen zeichnet die Fraunhofer-Gesellschaft gemeinsam mit dem Freistaat Bayern am 16. November drei junge Wissenschaftler mit dem Hugo-Geiger-Preis aus. Gewürdigt werden Doktorarbeiten zu energieeffizienten Halbleitern, leistungsfähigeren Diodenlasern und neuen Substanzen für schärfere Displays.

20.10.2015 | Leuchtturm der Industrieforschung – 10 Jahre Fraunhofer PAZ

In einem Festakt zum zehnten Jubiläum haben Politik und Wirtschaft das Fraunhofer-Pilotanlagenzentrum PAZ in Schkopau als eine ostdeutsche Erfolgsgeschichte gewürdigt.

Rückblick

1.10.2015 | Prächtige Farben durch umweltfreundliche Kristalle

Quantum Dots haben für einen Qualitätssprung bei der Farbwiedergabe in LC-Displays gesorgt. Diese cadmiumbasierten Nanokristalle entpuppten sich allerdings als umweltschädlich. Forscher des Fraunhofer IAP arbeiten gemeinsam mit einem Industriepartner an einer vielversprechenden Alternative: Quantum Dots aus Indiumphosphid.

1.9.2015 | Schnelle und zuverlässige Vor-Ort-Analytik für sichere Biopharmazeutika

BMBF-Verbundprojekt EndoProve gestartet: Verbesserung der Qualitätssicherung von Arzneimitteln durch innovatives photonisches Verfahren zum Endotoxin-Nachweis während der Herstellung von Biopharmazeutika

25.8.2015 | Optimierung in Serie: Moderne Lösungspolymerisation am Fraunhofer PAZ ermöglicht verbesserte Reifen

Für Reifenhersteller bringt das Reifenlabel der EU noch höhere Anforderungen und entsprechende Entwicklungskosten mit sich. Das Fraunhofer PAZ entwickelt Kautschuke für diese optimierten Reifen in moderner Lösungspolymerisation und überträgt sie mithilfe von Skalierungsprozessen in die Serienreife. Die Auftragsforschung bringt nicht nur Vorteile für die Kunden, sondern auch für die Umwelt.

13.7.2015 | Biokunststoffe für den Schulalltag – Neue PLA-Typen werden marktfähig

Im Chemieunterricht lernen Schüler nicht nur etwas über Biokunststoffe, sie werden sie bald auch mit ihren Händen begreifen können. Die Bausteine im Molekülbaukasten der Cornelsen Experimenta GmbH sollen künftig aus Biokunststoff hergestellt werden. Das Fraunhofer IAP unterstützt die Entwicklung dieser Materialien.

13.7.2015 | Neuer Leiter des Forschungsbereichs »Synthese- und Polymertechnik«

Dr. Thorsten Pretsch leitet seit dem 16. Juni 2015 den Forschungsbereich »Synthese- und Polymertechnik« des Fraunhofer IAP. Er übernimmt die Aufgabe von Dr. Mathias Hahn, der seit 1992 in verschiedenen leitenden Positionen am IAP tätig war und sich nun in den Ruhestand verabschiedet. Pretsch erweitert das Portfolio des Instituts thematisch, unter anderem mit Formgedächtnis-Polymeren.

17.6.2015 | Neue Materialien mit integrierten Funktionen

Das Fraunhofer IAP und die Universität Potsdam haben eine engere wissenschaftliche Zusammenarbeit ihrer Einrichtungen vereinbart. Im Fokus steht die Integration biologischer und physikalisch-chemischer Funktionen in verschiedene Materialien. Der Ansatz hat erhebliches Potenzial zur Steigerung der Produktivität und Effizienz von Industrieprozessen. Auch das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI-BB am Standort Potsdam-Golm wird in die Kooperation einbezogen.