Polymerforschung nach Maß

Hochleistungsfasern für schnelle Autos, organische Leuchtdioden für flexible Displays oder künstliche Augenhornhäute als Implantate: Seit 25 Jahren entwickelt das Fraunhofer IAP in Potsdam-Golm Polymere. Unsere Materialien und Verfahren decken den gesamten Bereich der Polymeranwendungen ab. Wir schaffen außerdem die Voraussetzungen dafür, dass die entwickelten Verfahren im Labormaßstab und unter Produktionsbedingungen funktionieren.

mehr Info

Kompetenzen im Überblick

Unsere Expertise - Ihr Erfolg

mehr Info

Fraunhofer-Konferenzzentrum

Am 23. Juni 2016 wurde das Fraunhofer-Konferenzzentrum eröffnet. Es bietet optimale Voraussetzungen für Veranstaltungen mit bis zu 200 Teilnehmern und steht für Tagungen, Workshops und Netzwerktreffen zur Verfügung.

mehr Info

Wir forschen in Ihrem Auftrag

Wir arbeiten daran, dass biobasierte und synthetische Polymere den wachsenden Anforderungen unserer Partner genügen − dass die Endprodukte zum Beispiel immer langlebiger werden, säureresistenter, temperaturbeständiger, stabiler, pflegeleichter, gesundheitsverträglicher, umweltfreundlicher, kostengünstiger und immer einfacher und energiesparender in der Herstellung.

mehr Info

Anwendungszentrum

In dem 2012 eröffneten »Anwendungszentrum für Innovative Polymertechnologien« übertragen wir Prozesse zur Herstellung innovativer Materialien sowie neue Nanotechnologien vom Labor in den industrienahen Maßstab.

mehr Info

Fraunhofer IAP

Aktuelles

 

26. Januar 2017 | 8. Biopolymer-Kolloquium

Das Thema »Fasern aus nachwachsenden Rohstoffen« steht beim 8. Biopolymer-Kolloquium des Fraunhofer IAP im Vordergrund. Cellulose in all ihren Modifikationen, von der Nanocellulose über das Papier bis hin zum Filamentgarn, spielt dabei eine wichtige Rolle. Die Veranstaltung findet im neu eröffneten Fraunhofer-Konferenzzentrum in Potsdam-Golm statt.

 

20.-29.1.2016 | Internationale Grüne Woche

Besuchen Sie uns auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin!  

Das Fraunhofer IAP stellt im Rahmen der nature.tec in Halle 4.2 am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand Forschungsthemen und Entwicklungen aus dem Bereich Biopolymere vor.

 

9.12.2016 | Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

Ein neuartiges Serum, das Wimpern zum Wachsen bringt, wurde am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP in Potsdam-Golm entwickelt. Es ist wesentlich günstiger als herkömmliche Wimpernseren, sehr gut verträglich und zudem ein reines Naturprodukt.  

21.11.2016 | Leichtbau: Zuwendungsbescheid Kompetenzzentrum

Für den Aufbau eines Kompetenzzentrums für energie- und ressourceneffizienten Leichtbau am Fraunhofer IAP wurde der Zuwendungsbescheid durch Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber übergeben. Institutsleiter Professor Alexander Böker nahm den Bescheid im Rahmen der Clusterkonferenz des Clusters Kunststoffe und Chemie im Fraunhofer-Konferenzzentrum in Potsdam-Golm entgegen.

 

Feuer und Flamme für neue Oberflächen

Bedrucken, Beschichten und Kleben von Kunststoffen – Das Fraunhofer IAP und die italienische Firma esse CI vereinen ihre Expertisen in der Oberflächenchemie und im Maschinenbau, um die Möglichkeiten der Beflammung und das Spektrum an Eigenschaften von Oberflächen deutlich zu erweitern.

 

K 2016: Von OLED-Verkapselung bis Plagiatschutz

Künftig können Verkapselungsfolien für flexible OLEDs ohne Defekte hergestellt werden. Möglich wird dies durch ein inline-Detektionssystem, das mit Fluoreszenzfarbstoffen arbeitet. Drei Institute der Fraunhofer-Allianz Polymere Oberflächen POLO® haben das Verfahren entwickelt.