Forschungsbereich Pilotanlagenzentrum PAZ

Polymersynthese

Wir sind spezialisiert auf FuE-Aktivitäten für die radikalische, anionische und koordinativen Polymerisation sowie die Polykondensation. Stofflich liegt der Fokus u.a. auf Kautschuk, Elastomeren und Polykondensaten wie Polyestern und Polyamiden.

mehr Info

Polymerverarbeitung

Unsere Schwerpunkte liegen in der Material-, Verfahrens- und Bauteilentwicklung für langfaserverstärkte Thermoplaste, hochgefüllte Kunststoffe und Blends. Wir charakterisieren Struktureigenschaftsbeziehungen für Thermo- und Duroplaste, Elastomere und Faserverbundwerkstoffe.

mehr Info

Pilotanlagenzentrum PAZ

Vom Monomer zum Bauteil nach Maß

Das Fraunhofer-Pilotanlagenzentrum für Polymersynthese und -verarbeitung PAZ am Standort Schkopau ist eine gemeinsame Initiative der Fraunhofer-Institute für Angewandte Polymerforschung IAP in Potsdam-Golm und für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS in Halle. Wir bearbeiten schwerpunktmäßig Fragen der Technologieentwicklung und Maßstabsvergrößerung von Polymersynthese- und Verarbeitungsprozessen.

Sowohl die technischen Möglichkeiten im Pilotmaßstab als auch die Bündelung der Kompetenzen auf beiden Fachgebieten stellen Alleinstellungsmerkmale des Pilotanlagenzentrums am FuE-Markt dar.

Im Fraunhofer PAZ werden neue Produkte und innovative Technologien entlang der gesamten Wertschöpfungskette entwickelt – vom Monomer über die Synthese und Verarbeitung von Polymeren bis hin zum geprüften Bauteil nach Maß.

Mit dieser Ausrichtung auf den industrienahen Maßstab unterstützen wir unsere Kunden wirkungsvoll bei der Umsetzung neuer Forschungsergebnisse in innovative Produkte und Verfahren.

 

Unser Leistungsspektrum

Synthese

  • Entwicklung / Anpassung von Polymersystemen
  • Bestimmung von thermodynamischen und kinetischen Parametern von Polymerisationsprozessen
  • Verfahrenstechnische Überführung der Laborsynthesen in die Pilotanlagen
    (bis zu 1000 L Reaktorvolumen)
  • Optimierung der Reaktionsführung bis hin zur Verfahrensentwicklung
  • Modellierung / Simulation und Optimierung von Verfahren und Verfahrensstufen
  • Physikalisch-chemische Charakterisierung der Polymere
  • Auftragssynthese: Herstellung von Klein- und Testchargen

 

Verarbeitung

  • Herstellung faserverstärkter und langfaserverstärkter Thermoplastbauteile
  • Durchgängige numerische Simulation
  • Bewertung von Faserstoffen, Matrixpolymeren und Additiven
  • Compoundierung
  • Verarbeitung im Spritzguss
  • Compoundierung und Spritzguss als geschlossener Prozess

Unsere Forschungsthemen

Auf einer Technikumsfläche von ca. 1000 Quadratmetern und ca. 700 Quadratmetern Büro- und Laborfläche können wir sowohl Polymersyntheseverfahren in Lösung, Masse, Emulsion und Suspension als auch verschiedene Verarbeitungsverfahren, einschließlich Injection Molding Compounding (IMC), durchführen. Diese Anlagen verfügen über ein hohes Maß an Online Monitoring und sind mit einem modernen Prozessleitsystem (Feldbus-Technik) zur Prozesssteuerung ausgestattet.

 

Synthese

Schwerpunkt im Bereich Synthese ist neben der Entwicklung neuer Polymersysteme und ihrer Überführung vom Labor- in den Pilotanlagenmaßstab die Verfahrensoptimierung im Bereich Polymerisationstechnik. Letzteres wird in Zusammenarbeit mit dem entsprechenden Lehrstuhl »Polymerisationstechnik« an der Martin-Luther-Universität Halle durchgeführt.

 

Verarbeitung

Der Bereich Verarbeitung widmet sich der Entwicklung anwendungsspezifischer Thermoplast-Compounds und prototypischer Bauteile unter besonderer Berücksichtigung der Einflüsse der Verarbeitung auf die Werkstoff- und Bauteileigenschaften.

Sie sind eingeladen, unser Kompetenzzentrum und unsere Mitarbeiter kennen zu lernen. Testen Sie das Equipment, staunen Sie über die neuen Möglichkeiten und nutzen Sie diese für Ihre Innovationen!

Unsere Ausstattung

  • Moderne multifunktionale Pilotanlage für nieder- und hochviskose Polymersynthesen
    (−1 bis 100 bar und 5 bis 350 °C) mit 15 Hauptreaktoren (50 bis 870 L)
  • Einwellen- und Doppelwellenkneter 100 L und 200 L
  • Moderne Syntheselabore für nieder- und hochviskose Polymersynthesen
  • Analytische Messverfahren:
    • Automatische Verdünnungsviskosimetrie
    • Teilchengrößenbestimmung (Laserbeugung)
    • Rheologie-Messtechnik (Rotationsrheometer [−120−400 °C])   
    • Doppelbindung- und Endgruppenbestimmung durch Titration
    • GPC in verschiedenen Lösungsmitteln (u. a. HIFP)
    • GC zur Restmonomer / -lösungsmittelbestimmung
  • Injection Molding Compounder
  • Spritzgießmaschine
  • Gleichlaufender, frei konfigurierbarer Doppelschneckenextruder für die verschiedensten Verfahrensaufgaben

Anfahrt

Das Pilotanlagenzentrum befindet sich im DOW ValuePark in Schkopau, 10 km südlich von Halle, in Sachsen-Anhalt.

Zum Flughafen Leipzig/Halle sind es etwa 35 km, die nächste ICE-Haltestelle ist Halle Hauptbahnhof und mit dem Merseburger Bahnhof in 5 km Entfernung ist der Regionalbahn-Anschluss verfügbar.

 

Anreise mit dem Auto

  • Bitte melden Sie sich im Vorfeld an!
  • Von Osten/Westen: Autobahnabfahrt A14 Halle/Peißen; B100 Richtung Halle;
    B91 Richtung Merseburg; im Bereich Schkopau Ausschilderung DOW Value Park folgen (Tor 7)
  • von Norden/Süden: Autobahnabfahrt A9 Leipzig West/Merseburg; B181 Richtung Merseburg; B91 Richtung Halle; im Bereich Schkopau Ausschilderung DOW Value Park folgen (Tor 7)
  • Navigationsadresse: Am Lauchagrund, 06258 Schkopau

Anfahrt PAZ. © Fraunhofer IAP

Anfahrt PAZ, Detail. © Fraunhofer IAP

Michael Bartke

Contact Press / Media

Prof. Dr.-Ing. Michael Bartke

Forschungsbereichsleiter | Pilotanlagenzentrum PAZ

Fraunhofer PAZ
Value Park A 74
06258  Schkopau

Telefon +49 3461 2598-120

Fax +49 3461 2598-105

Ulrich Wendler

Contact Press / Media

Dr. Ulrich Wendler

Leiter | Synthese und Produktentwicklung

Fraunhofer PAZ
Value Park A 74
06258  Schkopau

Telefon +49 3461 2598-210

Fax +49 3461 2598-105

Marcus Vater

Contact Press / Media

Dipl.-Ing. Marcus Vater

Leiter | Scale-Up und Pilotierung

Fraunhofer PAZ
ValuePark® A 74
06258  Schkopau

Telefon +49 3461 2598-230

Fax +49 3461 2598-105

Peter Michel

Contact Press / Media

Prof. Dr.-Ing. habil. Peter Michel

Abteilungsleiter | Polymerverarbeitung

Fraunhofer PAZ
Value Park A 70
06258 Schkopau

Telefon +49 345 5589-203

Fax +49 345 5598-101

Polymersynthese

Polymerverarbeitung