Verarbeitungstechnikum Biopolymere Schwarzheide

Extrusion/Compoundierung/Recycling

Verarbeitungstechnikum Biopolymere Schwarzheide

Spritzguss

Verarbeitungstechnikum Biopolymere Schwarzheide

Folienherstellung

Verarbeitungstechnikum Biopolymere Schwarzheide

3D-Druck/3D-Druck Filament

Verarbeitungstechnikum Biopolymere Schwarzheide

Pressemitteilungen

Biokunststoffverarbeitung – Forschung und Entwicklung nah am Markt

Biobasierte Kunststoffe und deren Anwendungen stehen seit vielen Jahren im Fokus der Forschung des Fraunhofer IAP. Die Entwicklung von Polylactiden (PLA) mit verbesserten Gebrauchseigenschaften bildet dabei einen Schwerpunkt.

Im Verarbeitungstechnikum Biopolymere Schwarzheide am BASF-Standort Schwarzheide werden marktgängige und neue biobasierte Kunststoffe verarbeitet. Mittels industrienaher Anlagentechnik werden die Forschungsergebnisse geprüft und praxisnah umgesetzt. Dabei wird ein großes Spektrum der in der Thermoplastverarbeitung etablierten Verarbeitungsverfahren abgedeckt.

Mit Hilfe umfangreicher Analysetechnik können die Eigenschaften von Kunststoffen detailliert untersucht und bewertet werden. Dies betrifft einerseits die Bestimmung von Rohstoffeigenschaften, um zu prüfen, welches Verarbeitungsverfahren geeignet ist. Andererseits werden die Endprodukte hinsichtlich ihrer Produkteigenschaften untersucht.

Wir nutzen den Standortvorteil im Chemiepark, um die Ergebnisse der FuE-Arbeit schneller zum Markt zu transferieren.

Über eine Integration des Verarbeitungstechnikums in lokale und überregionale Netzwerke und Verbundstrukturen wird das Ziel verfolgt, klein- und mittelständische kunststoffverarbeitende Unternehmen bei der Einführung biobasierter Kunststoffe in die Produktionsprozesse zu unterstützen.

Innovationszentrum Bioplastics Lausitz

 

Wir bieten Ihnen

 

  • ƒsämtliche FuE-Leistungen rund um die Verarbeitung von (Bio-) Kunststoffen
  • umfangreiches Know-how zu
    Biopolymeren
  • Entwicklung und Weiterentwicklung von Rohstoffen, Produkten und Verarbeitungsverfahren
  • Thermoplastverarbeitung im
    industrienahen Maßstab
  • kurzfristige und schnelle Bearbeitung von Anfragen

Unser Leistungsspektrum

  • Verarbeitung thermoplastischer konventioneller und biobasierter Kunststoffe

– (Bio-) Composite und Blends
– Additivierung
– Folienextrusion (Ein-/Mehrschichtfolien, Blasfolien)
– Extrusion
– Spritzguss
– Blasformen
– Thermoformen

  • Technikumsbetrieb
     
  • labortechnische Untersuchungen
     
  • 3D-Druck/3D-Druck Filament
     
  • Projektbearbeitung und Workshops
     
  • Beratung/Schulung/Training/Praktika
     
  • Unterstützung bei Bachelor-/Masterarbeiten
     

Unsere Ausstattung

EXTRUSION / COMPOUNDIERUNG / RECYCLING


DS-Extruder Leistritz ZSE 27 MAXX; Schnecken 28 mm,
L/D 36 oder 52, Dosierung (50 kg / h, 5 kg / h, 1 kg / h)

 

SPRITZGUSS


Spritzgussmaschine BOY 55 E; Schnecke 28 mm,
Schließkraft: 55 t, Schussgewicht: 50 – 80 g (je nach Material),
max. Spritzdruck: 1380 bar

 

FOLIENHERSTELLUNG


3-Schicht-Flachfolienanlage Dr. Collin CR 136/350,
Schnecken 25 mm, L / D 25, 8 kg / h, Breitschlitzdüse, 250 mm, 0,2 bis 2,5 mm Düsenspalt


Blasfolienanlage Dr. Collin BL 180/400 E, Düse 50 mm, Düsenspalt 0,8 mm

 

BLASFORMEN


Extrusionsblasformanlage HESTA HV 180 H, Volumen Formteil ca. 350 ml, Fahrweg Schließeinheit 180 mm,
Primärextruder 36 mm, L/D 20; Satellitenextruder 24 mm, L/D 20

 

THERMOFORMEN


Tiefziehmaschine ILLIG SB 53c (Skin-/Blistereinheit, Platten-/Folienaufnahme: 200 – 450 mm, Keramikstrahler)

 

PERIPHÄRE ANLAGEN


Trockenlufttrockner, Mischer, Trocken-/Klimaschränke, Granulierer, Mühlen

 

3D-DRUCK


Großraumdrucker X400 German RepRap,
Druckraum 400 x 400 x 350 mm, Druckvolumen 56 L,
max. Schichtdicke 0,1 mm, Dual Extrusion

 

PRÜFLABOR


DSC, Lösemittelviskosimetrie, Feuchtigkeitsmessung, Zugprüfung, MFI, Schlagbiegeprüfung, Härteprüfung, Dart Drop-Prüfung

weitere Analysemöglichkeiten auf Anfrage

 

Verarbeitungstechnikum Biopolymere Schwarzheide

© Fraunhofer IAP

Außenansicht des Verarbeitungstechnikums Biopolymere des Fraunhofer IAP am Standort Schwarzheide

Schipkauerstraße 1
BASF / A754
01987 Schwarzheide

Telefon +49 331 568-3400
Telefax +49 35752 6-3170