Mechanisches Prüflabor

Alle Untersuchungen und Prüfungen werden in Absprache mit dem Auftraggeber gestaltet und durchgeführt. Wir gehen auf die konkreten Probleme des Kunden ein und führen im Ergebnis ein der Aufgabenstellung optimal angepasstes Experiment durch.

Das Prüflabor ist mit einer rechnergesteuerten Klimaanlage (Klasse 0,5) ausgestattet, die standardmäßig mit 23 °C und 50 Prozent relativer Luftfeuchte betrieben wird (andere Klimata sind einstellbar). Mit unseren beiden Universalprüfmaschinen können beispielsweise verschiedene Zug-, Druck- und Biegeversuche in einem Lastbereich von 10 mg bis 2 t durchgeführt und ein Temperaturbereich von -80 bis 600 °C abgedeckt werden.

Analyt

 

  • Festkörper
  • Folien
  • Pulver
  • Granulate
  • Fasern
  • Prüfstäbe
  • Bauteile, bzw. Bauteilsegmente

Ausstattung

 

  • Universal-Zugprüfmaschine Zwick Z 020/SND Typ 1456 70, Kräftemessungen bis 20kN, Temperierkammer
    (-80 °C bis 600 °C), Firma Zwick Ulm
  • Universal-Zugprüfmaschine Zwick 1445 Typ 144571/00,
    Kräftemessungen bis 10 kN
  • Pendelschlagwerk PSW mit 2 und 4 Joule
    Hammer, Firma Wolfgang Ohst Rathenow
  • Kerbschlaggerät 3/75-4 mit 4 Joule
    Hammer, Firma Ralf Kögel Leipzig
  • Dauerbiegeprüfgerät DP 5/3 Typ 672/60/11
  • Fasernassscheuerprüfgerät FNP 02, Firma
    SMK Präzisionsmechanik Gera
  • Scheuerprüfgerät Frank-Hauser Typ 666,
    Firma Karl Frank GmbH Weinheim

  • Härteprüfgerät 3114 nach Shore A und 3116 nach Shore D, Firma Zwick Ulm
  • Dickenmessgeräte AE 2 DS und AE 2 DH, Firma Feinmeßzeugfabrik Suhl
  • Erichsen-Tiefungsgerät Modell 225,
    Firma Erichsen Hemer-Sundwig
  • Helium-Pycnometer Thermo Scientific zur Dichtebestimmung von festen Stoffen auf Gaskompressionsbasis
  • Abzüge für Brandversuche
  • Abzüge für die Prüfung der Chemikalienbeständigkeit
  • Vibroskop 400 der Firma Lenzing
    Instruments zur automatischen
    Bestimmung der Feinheit von Fasern, Messbereich 0,5 – 200 dtex
  • Klimaprüfkammer KPK 400.V - Typ 3523/15, Reg.-Nr.008/93, Firma Feutron GmbH Greiz

 

Auswertungsmethoden und Zielgrößen

 

  • Bestimmung von Zug-, Biege- und Druck-Festigkeiten
  • Bestimmung der Moduli
  • Bestimmung der Schlagbiege- und Kerbschlagbiegefestigkeit
  • Messung von Dauerwechselfestigkeiten
  • Bestimmung von Scheuerfestigkeiten
  • Bestimmung der Wärmeformbeständigkeit
  • Bestimmung der Feinheit von Fasern
  • Bestimmung der Brandeigenschaften
  • Bestimmung der Chemikalienbeständigkeit
  • Bestimmung der Dichte

Anwendung

 

  • Ermittlung mechanischer Charakteristika an Prüfstäben aus Polymeren
  • Ermittlung mechanischer Charakteristika an Prüfstäben aus Compositmaterialien, z. B. faserverstärkte Composite
  • Schadensanalyse, z. B. Vergleich der
    Kerbschlagzähigkeit von tiefgekühlten
    Beiteilsegmenten und Prüfstäben
  • Ermittlung mechanischer Charakteristika von Bauteilsegmenten,
    z. B. Innenverkleidungen von Autotüren
  • Peelversuche zur Ermittlung der Haft- und Klebecharakteristika, z. B. Gewebeschläuche in Gas- und Wasserleitungen
  • Bestimmung des Fasergehalts